Unsersonnenstromtour Sardinien, Unsersonnenstromtour Sardinien 2.0

Süd Südwest

Tag 8

Den weiten Sandstrand von Chia lassen wir hinter uns und fahren weiter. Unser nächstes Ziel die Insel Sant‘ Antioco. Eine Insel der Insel 😀 Sie ist über einen Damm mit einer Straße zu erreichen. Der Westen Sardiniens ist felsig und bergig. Es gibt weniger Strände, aber dafür tolle Aussicht über Felsen, Buchten und das Meer. Heute ist es windig und da es über 30°C hatte, war es wie ein Fön.

Der Hauptort der Insel heißt ebenfalls Sant‘ Antioco. Dort gibt es einen Hafen und Archäologische Museen und die Kirche des Märtyrers Antiochus von Sulci. Unter ihr befindet sich ein Katakombengrab.

Der gesamte Ort zeigt wieder sehr gut, welche Geschichte hier auf Sardinien stattgefunden hat. Wie viele Schicksale die Menschen seit jeher erlebt hatten.

Die Museen haben wir diesmal gut gefunden. Auf dem Gehweg waren rote Fliesen eingelassen, die uns zur Ticketstation führten. Von da aus bekamen wir einen Guide, der uns durch den Ort begleitete. In der Kirche erklärte uns ein junger Mann alles zu den Katakomben auf deutsch.

Ich war beeindruckt, weil er sich noch für sein „schlechtes“ Deutsch entschuldigte. Wenn wir nur etwas mehr italienisch sprechen würden, wäre ich schon froh.

Der Ort beschäftigte uns bis nach 17:00 Uhr und wir wussten noch nicht, ob wir einen Platz auf unserem Wunschcampingplatz bekommen. Dort angekommen, durften wir über den Platz laufen und uns freie Plätze zur Auswahl suchen. Zurück an der Reception musste dann ein nicht gebuchter dabei sein. Das hat aber geklappt und nun stehen wir, nicht ganz dran, aber in Sichtweite zum Meer. Der ablandige Wind weht ganz schön aber es fliegt nichts weg. Übrigens trennen alle Campingplätze ihren Müll, die wir besucht haben. Nur der Eine mit „Wachmann“ hat es halt sehr hervorgehoben.

Morgen fahren wir mal nicht. Es ist Sonntag und da bekommen unser Minicamper und auch wir mal eine Pause. Wir planen die weitere Strecke und hängen etwas ab. Wir sind schließlich im Urlaub und nicht auf der Flucht.

Kommentar verfassen

Entdecke mehr von Unsersonnenstrom

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen