Unsersonnenstromtour Deutschland

AC⚡DC oder wer die Wahl hat, hat die Qual unsersonnenstromtour Tag 13

Nach einem Frühstück im Auto mit Niedersächsischen Heidelbeeren und Hofladenjoghurt waren wir gestärkt für die über 220km lange Tour. Längere Strecken wollten wir ja nie fahren, weil man dann nichts mitbekommt von Land und Leuten. Was bei unserer Planung sich so zeigte; die verfügbaren Chademolader sind meist in den Städten. Hannover war somit unsere Wahl. Ein kleiner Einkauf beim Lidl und die Eingabe im Navi, also ungefähr 20 Minuten DC laden reichten uns zum Weiterfahren. Eigentlich wollten wir auch nur so fix in Braunschweig laden, haben da aber eine AC-Säule ausgewählt um doch mal in die Innenstadt zu gehen. Das hat uns auch echt überrascht. Die schöne Altstadt mit den vielen Fachwerkhäusern, Kirchen und dem Schloss haben unseren Stadtbummel sehr bereichert. Beim Weiterfahren denken wir kurz an die Wendezeit und passieren Helmstedt. Der Osten hat uns wieder und langsam gehen die Gedanken „nach Hause“. Aber erst einmal hat ja das Landvergnügen hier in der Magdeburger Börde geklappt. Wir stehen auf einer Wiese hinter einem Landgasthof. Das hatten wir ja schon mal. Verpflegung abends und Toilette ist gesichert. Irgendwie verlangten unsere Körper nach einer Dusche. Aber das geht hier nicht. Gute Idee; es ist ja erst nachmittags; wir suchen uns ein Freibad. Duschen und Freizeit spaß in einem, perfekt. Nicht weit entfernt gab es ein Naturbad, bestens. Eigentlich sollte es geschlossen haben „wegen zu wenig Badegästen und schlechtem Wetter“. Beides störte uns nicht. Das Wasser war sehr schön und wir top erfrischt. 😉

Eines habe ich in den zwei Wochen Tour auch gelernt: Ladestationen finden sich einfacher als WCs oder Duschmöglichkeiten. Aber wir wissen uns ja zu helfen.

Jetzt gehen wir in unserem Landvergnügen – Gasthof schön essen und genießen den Abend.

Kommentar verfassen

Entdecke mehr von Unsersonnenstrom

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading