unsersonnenstrom

Der ganz normale Alltag – (swahnsinn) – auch mit Elektroauto

fbt

Der Oktober ist schon vorüber. Die Zeit rennt. Seit dem letzten Blogbeitrag ist schon wieder so viel passiert.

Gleich mal vornweg; auch mit einem Elektroauto kann mal was sein. Bei unserem Glück manchmal, kann auch mal mit allen Autos auf einmal was sein. Erst einmal hatte unser Nissan eine Panne. Zum Glück ist das nicht auf unserer Tour passiert, sondern nur ein paar Kilometer von zu Hause weg. Es war ein mechanisches Problem an der Automatik- Gangschaltung. Leider konnte uns die im Garantieverbund angeschlossene Werkstatt und auch das in der Nähe befindliche Nissan Autohaus nicht helfen. Aber nach der ersten Abschleppaktion in die erste Werkstatt wussten wir, was wir machen mussten und konnten den eNV200 selbst nach Chemnitz fahren. Wir mussten nur anteilig die Leistung bezahlen, der Rest war Garantie. Logistisch war der Termin gerade so zu meistern. Frank musste nach Marktredwitz, setze und holte mich immer in Adorf ab. Haken dran.

Schweren Herzens haben wir uns entschlossen den Twizy zu verkaufen. Er stand zu viel. Der Arbeitsweg war zu reichweitenzehrend. Also hat Frank diverse Anzeigen geschalten. Auch Autoankauffirmen waren dabei. Die Preise waren dementsprechend niedrig. Privatverkauf sollte es werden. Es kamen einige Anfragen. Viele von den Interessenten waren eAuto Neulinge. Denen einen Twizy zu erklären, schwierig. Etliche Anfragen später meldete sich jemand aus unserem Vogtland. Wollte unseren gerne als 2. Twizy. Er hat schon einen Urban ohne Türen. Nach dem Termin im Autohaus zwecks Batteriekaufs, stand somit noch ein weiterer Werkstattbesuch an, um die Spur zu vermessen. Danach war der Handel möglich. Was uns zugute kam war, dass wir die Antriebsbatterie aus der Miete gekauft haben. Dadurch wird der Verkauf deutlich leichter. So, nun schreiben wir unsere Emobilstory leider ohne Twizy weiter. Wir werden ihn vielleicht mal auf dem eMoT sehen.

Na welches Auto fehlt noch? Genau, der Tesla. Der Jasper soll dann mal auch nicht zu kurz kommen. Um unsere Aufmerksamkeit zu erhalten fing er doch mal pünktlich, wie ich es von einigen Teslafahrern schon hörte, das Quietschen an. Eigentlich wollten wir Ende des Jahres mal einen Servicetermin im neuen Tesla Service Center in Dresden machen. Das Quietschen wurde aber schnell lauter und so machten wir einen Termin im neuen Service in Regensburg. Service wurde erledigt. Querlenker zum Austausch bestellt. Auf den Folgetermin warten wir jetzt. Wird aber bald. So kommen wir jetzt nicht gleich nach Dresden, dieses Service Center öffnet morgen 4.11.2021. Prima, dass es jetzt auch in Sachsen bald zwei mit Leipzig gibt. Querlenker tauschen ist bei uns eine Garantieleistung aber trotzdem haben wir Wege, zumal dann alle Autos durch sind. Puh

Eine Woche Urlaub hatten wir zum Glück auch im Oktober. Die haben wir zu Hause verbracht, außer wir haben gebrauchte Schrankteile von Pax geholt. Alles mit unseren Elektroautos. Teils recht spontan losgefahren. Warum? Weil es geht. Weimar, Jena, Herzberg/Elster waren die Städte, wo wir Korpus und Türen holten. Über Kleinanzeige gefunden, geholt, von uns zusammengestellt wird es unser neuer Kleiderschrank. Wir ziehen von einem Zimmer zum anderen. In Fritz’s Zimmer, der jetzt ausgezogen ist und seine eigene Wohnung einrichtet. In seinem Zimmer hören wir die Autobahn in der Nacht nicht ganz so laut. Die Schrankgeschichte bringe ich mal noch in einem extra Beitrag.

So verrennt der Oktober. Ich folge manchen Influencerinnen auf Insta und sehe wie sie jeden Tag den gesamten Tag posten, sich zeigen, erklären uns zuschauen lassen. Das schaffe ich nicht. Ich arbeite im OP Saal. Da kann man nicht posten. Wir arbeiten dort mit Menschen, für Menschen, ganz ohne Handy. Und nach der Arbeit dreht sich das Leben um uns, unsere Familie unser zu Hause. Wertvolle gute Zeit. Wenn dann Zeit ist, bediene ich den Blog.

Also habt euch wohl, achtet auf euch, gesund bleiben, neugierig und offen.

Andrea

Kommentar verfassen

Entdecke mehr von Unsersonnenstrom

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading