eMoT Vogtland, unsersonnenstrom

Minicamper Picknick

Jetzt hole ich die Beiträge mal aus dem Menüpunkt Projekt Minicamper heraus, da das jetzt unsere alltäglichen Erlebnisse werden. Die alltäglichen Erlebnisse sind ja zur Zeit sehr begrenzt. Im Vogtland sind die Corona Infektionszahlen hoch und somit leben wir mit Einschränkungen. Das merken wir auch zu Ostern. Irgendwo Essen gehen ist nicht drin, geöffnet hat auch nichts; hilf dir selbst ist angesagt. Der Minicamper ist ja extra für solche Sachen gemacht und etwas Fahrerfahrung brauchen wir auch. Also treffen wir uns mit unseren lieben Freunden Coronakonform draußen zum Picknick. Kaffee wir, Kuchen ihr, Kofferraum auf, Tisch ist schon da, perfekt. In Zwickau ist man sehr freundlich. Jeder Spaziergänger grüßte ganz nett und wünschte schöne Ostern; Dankeschön.
Dann kommen wir zur Fahrerfahrung. Langstrecke mit fahrender Schrankwand, würde ich sagen 😜. Voll geladen zeigte die Reichweite 130km an. Das änderte sich sehr schnell. Auch weil ich nicht nur 100km/h gefahren bin. Der Teslafahrstil muss draußen bleiben. Naja das ist eben „zurück zum Ursprung“ ; wie mit dem eGolf. Unterwegs auf der Autobahn begegnete uns noch Erik von In-Produkt, mit dem Sielectric Tesla, der zusammen mit Oliver immer unsere eMoT bereicherte und den unsere Silvia auch schon gefahren ist.
Nach 45km und mit halben Akku kommen wir am Picknickplatz an. Da war halt auch nix zum Laden. Und so steht er und lädt… nicht. Das Wetter war gerade so, unerwarteterweise, dass wir das Picknick gut genießen konnten. Ein kleines Spaziergängchen zuvor und dann ging es wieder zurück nach Hause. Da wir rückzu auch nicht zu langsam fahren wollten, haben wir einen Ladestopp der Schleichfahrt vorgezogen. 14 Minuten zwischenladen, das ist nicht wirklich lang und weiter ging es nach Hause. Gekostet hätten uns die 9,3kWh 4,46€. Hat es aber nicht, weil wir mit &Charge Kilometer gesammelt haben und mit Maingau verknüpft laden. So geht das prima. Das hat auch gar nicht weh getan, also die 14 Minuten.
Und unsere lieben Freunde haben mit Tanken und Einkaufen länger gebraucht als wir.
In unserem normalen Arbeitsalltag bringt uns der eNV dahin wo wir wollen, auch ohne Zwischenladen und längere Fahrten lassen sich planen und werden geplant, so wie schon 6 Jahre zuvor.

Hab euch lieb

Kommentar verfassen

Entdecke mehr von Unsersonnenstrom

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading