Elektromobilität

Autofrühling- Frühling der Elektroautos

Als Hobby sich bei 6°C für 7 Stunden auf einen Parkplatz stellen, das machen nur wenige. Nämlich wir und Frank Nietert von Fahre einen Tesla. Der Plauener Autofrühling mit dem Vogtlandradio eröffnet quasi die neue Saison für die Autohändler. Mit neuen Fahrzeugmodellen wollen sie die Kunden locken. Da das die Jahre zuvor mit den üblichen Verbrennermodellen geschehen ist, haben wir uns mit unseren jeweilig aktuellen Elektroautos parallel dazugesellt. Sei es zu zweit oder aber auch schon zum 7. eMoT.

Wir verkaufen nix. Wir bekommen dafür nix. Es bringt nix- dachten wir manches Mal.

Wir haben jahrelang die Stammtischparolen widerlegt. Und siehe da, es ändert sich langsam, auch im Vogtland. Die Gespräche ändern sich. Schaut Mal hier Artikel von Januar 2018 CEOs sind sich einig: „Das E-Auto wird scheitern“ Kein Wunder also, warum das so gelaufen ist. Jahre wurde das Elektroauto schlecht geredet. Waren es früher Reichweite, woher kommt der Strom, zu wenig Modellvielfalt, das ist nichts für mich, setzt sich nicht durch, geht es heute schon um Fahrzeugdetails. Wie groß ist der Kofferraum, was kostet das Auto, Wallbox, eigene PV-Anlage? Sehr schön fand ich, wie viele Frauen sich vor ihren Männern in den Tesla gesetzt haben. Sie haben eher keine Scheu vor der Reichweite. Die meisten haben kalkulierbare Strecken und es kamen keine Fragen nach der Akkugröße. Der Postangestellten; mit Streetscooter hatte ich geraten nicht zu sparen und doch die Heizung anzumachen, wenn sie denn nach ihrer Tour noch 60% im Akku hat. Preisvergleiche zwischen verschiedenen Automarken fanden statt. Und die Kids kannten sich zwischen den verschiedenen Teslamodellen am besten aus und erklärten es ihren Papas.

Unseren Minicamper nutzten wir immer Mal als Unterstand bei dem feinen Nieselregen. Die Markise hat ihren Test bestanden. Einige schauten unseren Ausbau an und holten sich Ideen. Kalte Getränke lieferten wir nicht aus unserem Bordkühlschrank. Es war ja kalt genug.

Es war echt eine positive Stimmung, sodass wir der Kälte trotzten und den Besucherstrom mit tollen Gesprächen wirklich genossen haben. Danke ans Vogtlandradio und an Frank Nietert, der nächste Woche zum Frühlingsmarkt in Rehau zu treffen ist. Wenn es noch Platz gibt und es meine Zeit erlaubt werde ich nächsten Samstag in Auerbach zum Autofrühling sein.

Ab heute gibt es keinen in Deutschland erzeugten Atomstrom mehr. Das Essen steht auf dem Herd, die Wohnung ist warm, die Autos sind geladen.

Bis bald.

Kommentar verfassen

Entdecke mehr von Unsersonnenstrom

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading